Presta Plus für PrestaShop 1.6.1.14

PS0086GCUS

Neu

PrestaShop + Features + Usability = mehr Umsatz

Erweitertes Feature Paket für den PrestaShop. Optimierter Bestellvorgang - personalisierte E-Mails - Bezahlgebühren und Bezahlrabatte - mehr Datenschutz - mehr Rechtssicherheit

für PrestaShop 1.6.1.14

 

Mehr Infos

299,00 €

zzgl. MwSt.
Infos zum Download

Zur Wunschliste

Technische Daten

KompatibilitätPrestaShop 1.6.x
EU-Rechtssicherheit kompatibel (advancedeucompliance)ja
Version1.14.0
für PrestaShop 1.6.1.14ja
für PrestaShop 1.6.1.13ja
für PrestaShop 1.6.1.12ja
für PrestaShop 1.6.1.11ja
für PrestaShop 1.6.1.10ja
ModultypNützliches
Sprachendeutsch
Lizenzkommerziell
Dateitypzip

Mehr Infos

Presta Plus für PrestaShop

Mit diesem Modul wird PrestaShop um viele nützliche Funktionen erweitert. Erstellen Sie endlich einen Shop, wie es Ihre Kunden erwarten.

Als Nachfolger des Moduls "Zahlaufschlag und Rabatte" wurde PrestaPlus in mehrmonatiger Arbeit für PrestaShop 1.6.x entwickelt und bietet darüber hinaus eine Menge hochwertiger Zusatzmerkmale, die Ihren Shopalltag mit PrestaShop erleichtern.

Da dieses Modul stetig weiter entwickelt wird, wird der Funktionsumfang in den nächsten Monaten noch wachsen. Mit einer Lizenz für Ihren PrestaShop 1.6.x kommen Sie in den Genuss von allen zukünftigen Updates für PrestaShop 1.6.x.

Lieferzeiten für Produkte und Varianten

Lieferzeiten sind in PrestaShop 1.6.1.x durch das Modul EU-Rechtssicherheit global vorgegeben. Mit Presta Plus bekommen Sie ein Werkzeug an die Hand, das es ermöglicht, individuell für einzelne Produkte oder auch Varianten Ausnahmen zu definieren. Sei es eine längere oder kürzere Lieferzeit. Hierfür werden zuerst mögliche Datensätze unter Versand > Lieferzeiten im Back Office angelegt. Jeder Artikel kann dann über den neuen Reiter "Presta Plus" individuell auf die gewünschte Lieferzeit konfiguriert werden.

berechnete Lieferzeiten im Warenkorb und Bestellübersicht

Anhand der Lieferzeiten, die durch Presta Plus individuell für jedes Produkt oder jede Variante vergeben werden können, lässt sich im Bestellvorgang die Gesamt-Lieferzeit berechnen und anzeigen. Dabei wird jeweils der höchste Wert der minimalen und maximalen Lieferzeiten der Produkte im Warenkorb ermittelt und gibt so dem Kunden die Information, wann er mit seiner Lieferung rechnen kann.

In der Grundeinstellung wird bei PrestaShop in Verbindung mit einer Rechtssicherheitslösung (advancedeucompliance bei PrestaShop 1.6.1.x) nur auf der Produktseite und der Kategorieseite die Lieferzeit abhängig von der Verfügbarkeit angezeigt (Produkt bezogen), sowie im Bestellvorgang abhängig vom Versanddienstleister (Lieferanten bezogen). Das passt natürlich nicht zusammen und gibt dem Endkunden durchaus ein falsches Bild, wann tatsächlich das Paket kommen könnte.

Mit Presta Plus lässt sich das optimieren und gibt dem Kunden hier genauere Infos. Grundeinheit sind Tage, über die Übersetzungsfunktion lässt sich dies aber auch auf Werktage oder Wochen ändern.

Zahlaufschläge und Rabatte

PrestaShop kann in der Grundinstallation nicht mit Zahlaufschlägen und Rabatten umgehen. Diese Funktionalität wird oft angefragt, wurde bisher aber immer von den Entwicklern in Paris ignoriert. Mit PrestaPlus ist dies endlich auch in PrestaShop 1.6.x möglich. Grundsätzlich werden von den Presta Plus Zahlaufschlägen und Zahlartenrabatten alle Standard-Zahlungsmodule unterstützt, die als Einzelmodule im PrestaShop aktivierbar sind.

Folgende interessante Kombinationen ergeben sich für deutsche Shopbetreiber:

Vorkasserabatt

Sie haben eine Mischkalkulation der Zahlgebühren, möchten aber den Kunden mit einem Vorkasserabatt die Zahlungsart Bankwire/ Vorkasse schmackhaft machen? Bieten Sie Ihren Kunden einen Vorkasserabatt in beliebiger Höhe an, z.B. als prozentualer Rabatt auf die Bestellsumme.

Unterstützte Vorkasse Module

Nachnahmegebühr

Umgekehrt sieht es bei Zahlungsarten wie der Nachnahme aus, bei denen Sie selbst eine Gebühr tragen müssen. Wälzen Sie diese Kosten im gesetzlich zulässigen Rahmen auf Ihre Kunden ab. Sie haben die Möglichkeit, einen fixen Betrag auf die Bestellsumme hinzu zu addieren.

Unterstützte Nachnahme Module

  • cashondelivery

PayPal-Gebühren

Immer wieder ein Thema sind Gebühren auf die Zahlart PayPal. Der Shopbetreiber bezahlt in der Regel je nach Vertrag und Umsatzvolumen meist 1,9% plus 0,35€ pro Bestellung an PayPal. Wälzen Sie die 1,9% PayPal-Gebühren auf Ihren Kunden ab und verbessern Sie damit Ihre Gewinnmarge.

Unterstützte PayPal Module

Einschränkungen: Die Option "Nutzen Sie Express Checkout Shortcut" muss auf "Nein" stehen, da damit aktuell keine Zahlaufschläe/Rabatte verarbeitet werden können. Es wird nicht die von PayPal hinterlegte Adresse genommen, sondern die vom Kunden im PrestaShop hinterlegte Lieferadresse.

Gebühren für Kreditkarte

Auch Kreditkartengesellschaften verlangen separate Gebühren. Das PrestaPlus Modul für Zahlaufschläge und Rabatte ermöglicht Ihnen, problemlos einen festen Wert oder einen prozentualen Anteil auf Ihre Bestellsumme aufzuschlagen.

Alle Rabatte und Gebühren sind im Allgemeinen mit allen Zahlungsarten kompatibel, die auf die Standard-Funktionalität von PresdtaShop ausgerichtet sind. Eine Ausnahme ist PayPal (s.o.), wofür es ein separates Modul gibt, da der Warenkorb im PayPal-Modul nochmal neu berechnet wird, ist hierfür eine Anpassung im PayPal-Modul notwendig.

Unterstützte Kreditkarten Module

Alle bei Onlineshop-Module.de angebotenen Zahlungsmodule unterstützen die Zahlungsaufschläge und -rabatte von Presta Plus.

Sonstige Module

Vorlagen für Zahlaufschlag/-rabatte

Angepasste PDF-Rechnung

Um Bezahlaufschläge / -rabatte in der PDF Rechnung anzuzeigen, muss die bisherige PDF Rechnungs-Vorlage ersetzt werden. Wählen Sie in den Optionen das Template, für das die Änderungen umgesetzt werden sollen. (ersetzt die Vorlagen-Datei invoice.tpl im Verzeichnis /themes/[theme]/pdf/invoice.tpl)

Angepasste E-Mail Vorlagen

Das gleiche gilt für die E-Mail Vorlagen der Bestellbestätigung. Auch hier muss ein Abschnitt den Standardmails hinzugefügt werden, um die Zahlaufschläge/-rabatte dem Kunden sichtbar zu machen.

Sie können die Vorlagen-Dateien per Knopfdruck kopieren oder die entsprechenden Abschnitte in Ihre eigenen Vorlagen-Dateien einbauen.

Zahlaufschläge und Rabatte auf Bestellseite im Back Office

Verwalten Sie bequem die in der Bestellung übermittelten Zahlaufschläge und Bezahlrabatte, um die auch nachträglich noch abändern zu können. Sie haben auch die Möglichkeit einen komplett neuen Zahlaufschlag für die Bestellung zu erstellen.

MwSt.-Berechnungsmethode

Standardmäßig berechnet PrestaShop die Mehrwertsteuer für Nebenleistungen (Versand, Verpackung etc.) anhand einer festen Steuerregel, z.B: 19%.

Durch das Modul EU-Rechtssicherheit kann der Steuersatz der Nebenleistungen anhand des durchschnittlichen Warenkorbwertes festgelegt werden (hierfür gibt es im Modul EU Rechtssicherheit im Bereich Zusatz-Optionen einen Schalter "Anteiliger Steuersatz auf Versand und Verpackung / Proportionate tax for shipping and wrapping").

Presta Plus kann den Steuersatz für diese Nebenleistungen anhand der größten Summe der Produkte einer Steuerklasse im Warenkorb verwenden. Da manche Warenwirtschaftssysteme diesen Berechnungsansatz nutzen, schafft PrestaPlus hier die passende Lösung.

Back Office Bestelländerungs-E-Mail unterbinden

Wird im Backoffice eine Bestellung geändert (z.B: hinzufügen oder löschen von Produkten) schickt der PrestaShop normalerweise eine E-Mail an den Kunden mit diesen Änderungen. Mit dieser Funktion können Sie dies deaktivieren, damit der Kunde nicht unnötig mit E-Mails dieser Art belastet wird.

Datenschutz: Silent-Modus

Der Silent-Modus verhindert, dass das Shopsystem Daten an PrestaShop.com sendet. Damit vermeidet Ihr Shop unerwünschte Einblicke und trägt somit zu einem verbesserten Datenschutz und sorgt automatisch für mehr Sicherheit. Ihr Shopsystem sendet gewöhnlich Daten wie Shopversion, Shop-Url und E-Mail Adresse des Shops. Bitte beachten Sie aber, dass diese Funktion auch automatische Updates von Modulen sowie die Verbindung zu den PrestaShop Addons verhindert. Wie so oft geht leider erhöhte Sicherheit zu Lasten von Komfort. Sie haben es aber in der Hand!

PDF im Browser

Nach dem Generieren einer PDF Datei muss man diese normalerweise herunter laden. Mit dieser Option werden die PDF Dateien direkt im Browser angezeit, was in der Regel komfortabler und schneller geht.

Datenschutz: Meta Tag Generator

Es geht niemanden etwas an, mit welchem Shopsystem Sie arbeiten. Mit dieser Option können Sie den Generator-Meta-Tag aus Ihrem Theme deaktivieren. Hierzu wird ein Smarty-Kommentar im head-Abschnitt der header.tpl um den Tag gelegt. Dadurch wird Ihre Anwendung sicherer und Hackern wird es nicht so leicht gemacht, die Shopversion zu erschnüffeln.

Zusätzliche E-Mails / Mail-Duplikator

Presta Plus bietet eine Option, mit der mehrere E-Mailempfänger festgelegt werden können, um per BCC (Blindcopy) alle ausgehenden Shop-E-Mails zu empfangen, die aus dem PrestaShop versendet werden. Dies kann zu Archivierungszwecken, als Kontrolle oder zu Debugzwecken sehr nützlich sein. Bei Vertragsabschlüssen bekommen Sie automatisch die rechtliche Mail (Auftragsbestätigung) samt AGB automatisch in Ihr Postfach. Mit einem geeigneten Filter in Ihrem Mailclient können Sie sich damit auf einfache Art ein Kunden-Auftragsarchiv aufbauen. Es handelt sich hierbei um tatsächliche BCC Mails (keine weitere Mail), die auch den Mailversand beweisen können. Kundenanfragen wie "diese Mail habe ich nie bekommen" lassen sich schnell im eigenen BCC-Archiv recherchieren.

Bestellstatus für kostenlose Bestellungen

Standardmäßig sieht PrestaShop den Status bei kostenlosen Bestellungen nur "Zahlung eingegangen" vor. Dies ist fest im PrestaShop einprogrammiert. Mit der in Presta Plus integrierten Funktion können Sie den Bestellstatus auf einen beliebigen anderen Status festlegen, z.B. "Bestellung in Bearbeitung" oder einen neu angelegten Status "kostenlose Bestellung". Damit lassen sich in der Bestell-Liste auch kostenlose von kostenpflichtigen Bestellungen trennen.

E-Mail für Gutschriften senden

Standardmäßig verschickt PrestaShop bei jeder Gutschriftänderung eine E-Mail an den Kunden. Oft ist das nicht gewollt und der Kunde kann entweder direkt kontaktiert werden oder gar nicht, so dass das Gutschrift-System nur zur internen Verwaltung genutzt werden kann. Mit dieser Option wird die Gutschrift-E-Mail ein- und ausgeschaltet.

Zeige Grundpreis auf Kategorieseiten

Standardmäßig zeigt PrestaShop trotz installiertem Modul EU-Rechtssicherheit den Grundpreis nicht auf den Kategorieseiten an. Mit dieser Option wird der Grundpreis auf den Produktübersichtsseiten angezeigt oder versteckt.

Bezahl-Einstellungen

Manchmal ist es erforderlich, die Bezahlmethode bereits im Bereich des Warenkorbes vorausgewählt zu haben, damit sich die Summen korrekt darstellen lassen. Mit dem Auswahlfeld Standard-Bezahlmethode kann eine installierte Zahlart gewählt werden und z.B. ein Vorkasserabatt schon im Vorfeld im Warenkorb einberechnet werden.

Im PrestaShop wird die zuletzt gewählte Zahlungsart auch nach einer Bestellung im Cookie des Kunden gespeichert. Die Option "Bezahlmethode zurücksetzen" verhindert dies und nimmt im Warenkorb immer die im oberen Feld definierte Standard-Bezahlmethode, sobald ein neuer Warenkorb angelegt wird. (seit Presta Plus 1.3.0)

automatische Bestellbestätigungs-E-Mail deaktivieren

Standardmäßig verschickt PrestaShop bei jeder Bestellung die Bestellbestätigungs-E-Mail, früher auch Auftragsbestätigungs-E-Mail genannt, mit der Mailvorlage "order_conf". Dies ist sicherlich für die meisten Shops sinnvoll und in manchen Shops soll die Auftragsbestätigung erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Prüfen Sie Ihre AGB, wann der Vertragsschluss zustande kommt. Mit der in Presta Plus integrierten Funktion können Sie die erste automatisch generierte Bestellbestätigungs-Mail deaktivieren. Eine separate Auftragsbestätigung lässt sich dann später nachschieben, die ebenfalls alle Details zur Bestellung aufführt (s.u.)

Dies funktioniert seit Presta Plus Version 1.5.1 auch für Bestellungen im Back Office.

Bestellstatus Auftragsbestätigung

Ihr PrestaShop enthält eine vorgefertigte Bestellbestätigung / Auftragsbestätigung, die unmittelbar nach der Kundenbestellung per E-Mail an den Kunden verschickt wird. Obige Funktion deaktiviert diese. Falls Sie aber eine Auftragsbestätigung zu einem späteren Zeitpunkt versenden möchten, können Sie diese mit dem Button "Bestellstatus installieren" im Konfigurationsabschnitt Auftragsbestätigung installieren. Dabei wird zeitgleich eine E-Mailvorlage gc_order_conf in Ihren Mail-Ordner des aktiven Themes kopiert, die mit diesem Status verknüpft ist. In dieser Mail sind nochmal alle Bestelldetails aufgeführt, die auch mit der original Bestellbestätigung / Auftragsbestätigung verschickt worden wären. Shopbetreiber können somit die erste Mail (order_conf) weglassen oder diese als Bestelleingangsmail /Bestellbestätigung umformulieren. Sie können damit Kunden auch nach einer Bestelländerung nochmals eine Auftragsbestätigung zukommen lassen.

Live-Konfigurator-Link

Der Live-Konfigurator Link wurde in der Version Presta Plus für PrestaShop 1.6.1.0 entfernt, da dieser jetzt direkt im Modul Template-Konfigurator deaktiviert werden kann (Live-Edit auf Nein stellen).

Rechtssicherheit: Newsletter Double-Optin E-Mail

Dieses Merkmal steht Ihnen nur zur Verfügung, wenn Sie das Standard-Newslettermodul von PrestaShop aktiviert haben. Während der Block Newsletter bereits ein Double-Optin Verfahren für die Newsletteranmeldungen integriert hat, wird standardmäßig im PrestaShop während des Bestellvorgangs keine Double-Optin E-Mail verschickt. Das kann Sie teuer zu stehen kommen, da dies abmahngefährdet ist. Sofern Sie nicht Presta Plus einsetzen, sollten Sie auf die mitgeliefrete Newsletterfunktionalität von PrestaShop komplett verzichten. Mit dieser Option in Presta Plus wird dies rechtlich sauber gelöst. Bei jeder Kunden-Neuregistrierung, also auch während des Bestellvorgangs, bekommt der Kunde, sofern er die Newsletter Checkbox aktiviert hat, eine Double-Optin-E-Mail mit Aktivierungslink in sein Postfach. Erst mit Klick auf den Link wird der Empfänger für den Newsletterversand freigeschaltet.

E-Mails mit personalisierter Anrede

Sind Ihnen die geschäftlichen E-Mails auch zu unpersönlich und zu unflexibel? Mit der im deutschen verwendeten Anrede "Hallo {firstname} {lastname}" bekommen Sie zwar ein legeres miteinander hin, viele Shopbetreiber wünschen sich aber eine typische Ansprache mit geschlechtsbezoner Anrede. Da im PrestaShop-Bestellvorgang üblichweise das Geschlecht mit abgefragt wird, lässt sich dies auch in den E-Mails weiter verarbeiten. Die in Presta Plus zentralisierte Einstellung erzeugt drei Fälle für eine männliche, weibliche und andere Anredeformen.

Beim Speichern und Aktivieren dieser Einstellung werden sämtliche Mails in allen vorhandenen Themes mit einem Erkennungsmuster ersetzt. Modul-E-Mails und Core-E-Mails bleiben außen vor. Kopieren Sie daher mittels EU Legal vorher alle relevanten E-Mails in Ihr aktives Theme. Alternativ können Sie auch per FTP alle Mails in den /themes/IhrTheme/mails/ Ordner kopieren.

Aus "Hallo {firstname} {lastname}" wird dann "{pp_mailpattern}".

Standardwerte:

  • männliche Anrede: Sehr geehrter Herr {lastname,
  • weibliche Anrede: Sehr geehrte Frau {lastname},
  • Standardanrede: Hallo {firstname} {lastname},

Usability: optimierte Bestelleinstellungen

Der Bestellvorgang ist das Herz eines jeden Onlineshops. Hier wird Umsatz generiert, hier müssen sich die Kunden wohlfühlen. Die Anforderungen sind ein klarer und auf die Kundenbedürfnisse hin optimierter Bestellvorgang. Dieser sollte so kurz wie möglich, mit allen notwendigen Informationen versehen und rechtssicher sein.

Wir haben uns ins Zeug gelegt und viele große Shops analysiert. Dabei haben wir die besten Features in den PrestaShop übernommen. Aktuell ist vor allem der 5-Schritte-Bestellvorgang verbessert worden, viele Einstellungen wirken sich aber auch auf den One-Page-Checkout aus.

Verbesserten Bestellprozess aktivieren

Mit der Option aktivieren Sie den verbesserten Bestellprozess und haben damit Zugiff auf alle Einstellmöglichkeiten, die Presta Plus Ihnen bietet. Wenn Sie dies deaktiviert lassen, bekommen Sie den Standard-Bestellvorgang von EU Legal angezeigt.

Nur Gast-Kunden können bestellen

Per Standard-Einstellung kann PrestaShop zwei Kombinationen anbieten:

  • Nur Kundenregistrierung
  • Gast- und Kundenregistrierung

PrestaPlus erweitert dies zum Wohle der Schnellbesteller und Passwort-Hasser, oft auch sinnvoll für kleine Shops, die auf eine Kundenregistrierung verzichten wollen um eine weitere Möglichkeit:

  • nur Gastbestellungen

Verstecke Geburtsdatum Eingabefeld

Standardmäßig fragt PrestaShop bei der Kundenregistrierung das Geburtsdatum ab. In den Voreinstellungen lässt sich zwar einstellen, ob es ein Pflichtfeld ist oder nicht, aber erst mit Presta Plus lässt sich das Feld zur Eingabe des Geburtsdatums komplett ausblenden. Der Bestellvorgang wird somit kürzer und Sie fragen hierbei nicht unnötige Daten beim Bestellvorgang ab.

Bestellschritt Versand überspringen

Jeder Klick im Bestellprozess sorgt für eine Erhöhung der Abbruchquote und Verringerung der Konversionsrate. Sie bieten nur einen Versanddienstleister an? Sie verzichten auf Geschenk- und Recycle-Verpackungen? Dann kürzen Sie mit dieser Option den Bestellprozess um einen Schritt. Aus einem 5-Schritte-Bestellvorgang wird automatisch ein 4-Schritte-Bestellvorgang. Dies wird auch in der Schritt-Leiste optisch verkürzt und damit dem Kunden signalisiert "Hey, hier komme ich schnell durch!".

zusätzlicher Checkout-Button

Analog führt auch Scrollen zu einer Zeitverzögerung, so dass es im Warenkorb (Schritt 1 des Mehrschritte-Bestellvorgangs) sinnvoll ist, einen "Zur Kasse gehen" Button oberhalb der Bestellübersicht zu zeigen.

letzter Schritt kostenlose Bestellung

Ein kostenlose Bestellung überspringt standardmäßig die Zahlungsseite in PrestaShop. Allerdings ist es in diesem Fall nicht möglich, den Kunde auf sein Widerrufsrecht und die AGB im Bestellvorgang hinzuweisen. Die seit August 2012 gesetzlich geforderte Button-Lösung wird hierbei übergangen. Presta Plus schafft hierbei Abhilfe, denn mit der Option "letzter Schritt kostenlose Bestellung" wird auf jeden Fall immer die Bestellübersicht als letzte Seite angezeigt. Eine Zahlart lässt sich hierbei natürlich nicht wählen, stattdessen steht dort "keine Zahlung notwendig (kostenlose Bestellung)".

Weiterleitung zur Bestellbestätigung

Während im Standard-PrestaShop die kostenlosen Bestellungen direkt auf die Bestellhistorie des Kunden (Verlauf und Details Ihrer Bestellungen) weiter leiten, gibt es in Presta Plus die Möglichkeit, den Kunden erst auf die Bestellbestätigungsseite zu lenken (Vielen Dank für Ihre Bestellung). Dies hat den großen Vorteil, dass auch hierbei die Analytics-Tools diese Bestellungen auswerten können, die standardmäßig im Hook displayOrderConfirmation stecken. Erst dieses Tracking bringt Ihnen verlässliche Daten in Relation zu den normalen Bestellungen.

keine Adressen im Warenkorb

Wir haben im Schritt 01 / Warenkorb die Anzeige der Adressen als durchaus überflüssig eingestuft. Dies verkürzt die Anzeige dieser Seite. Mit dieser Option können Sie an dieser Stelle die Rechnungs- und Lieferadressen ausblenden.

Nur eine Telefonnummer

Haben Sie sich auch schon oft gefragt, weshalb Ihr Shopsystem so datenhungrig die Telefonnummern abfragt? Im Standard-PrestaShop sind es gleich zwei, die die Mobilnummer zusätzlich neben der Telefonnummer abfragt. Mit der Prest Plus Option "nur eine Telefonnummer" können Sie beide Felder auf eins reduzieren. Dem Kunden bleibt es gleich, hier eine Mobil- oder Festnetzrufnummer einzutragen. Möchten Sie nur die Mobilfunknummer erfragen, können Sie dies in der Modulübersetzung von PrestaShop ändern.

keine "Ergänzenden Angaben"

Standardmäßig fragt PrestaShop "Ergänzende Angaben" zu Ihrer Adresse ab. Da diese Infos vom Kunden oft falsch als Bestellnachrichten eingegeben wurden und zudem diese Textbox das Formular verlängert, können Sie mit dieser Presta Plus Option die ergänzenden Angaben komplett ausblenden.

Datenschutz Checkbox

Im Presta Plus optimierten Bestellvorgang können Sie den Kunden entweder mit einer Checkbox zur Akzeptanz der Datenschutzerklärung zwingen oder einfach mit Klick auf "Weiter" die Datenschutzerklärung einwilligen lassen.

keine AGB Checkbox

Die Bestellübersicht von EU Legal erfordert eine Checkbox zur Einwilligung von AGB und Widerrufsbelehrung, bevor der Bestellvorgang abgeschlossen werden kann. Da dies rechtlich nicht notwendig ist, sondern auf dieser Seite nur hingewiesen werden muss, kann man aus Usability Gründen und für einen schnelleren und reibungslosen Bestellablauf diese Pflichtcheckbox entfernen.

kein Gutschein Eingabefeld

Wieso im letzten Schritt des Bestellvorgangs den Kunden quälen und daran erinnern einen Gutschein einzugeben? Mitunter führt dies zu einer erhöhten Bestellabbruchquote. Möchten Sie das Gutscheinfeld an dieser Stelle ausblenden, können Sie dies mit dieser Presta Plus Option hier einstellen.

Produktsortierung im Warenkorb

Mit dieser Einstellung werden die Artikel im Warenkorb anhand der ID anstatt des Datums des Hinzufügens sortiert. Das erspart eine Unsicherheit beim Kunden, wenn man die Stückzahlen im Warenkorb mit den +/- Schaltflächen ändert.

Back Office: Versandänderung

Ändern Sie nachträglich den Versanddienst, das Gewicht oder die Versandgebühren einer Bestellung. Das bedeutet, Sie können viele Parameter neben dem Hinzufügen der Trackingnummer ändern.

Versandhinweise

Um den Kunden über zusätzliche Kosten, Zölle oder Steuern im Bestellprozess zu informieren, sind auf der Bestellseite Versandhinweise notwendig. Da dies abhängig von den Zonen, sowie der Bezahlart sein kann, ist dies im Back Office über einen eigenen Reiter (Versand > Versandinfos) konfigurierbar. Es lassen sich beliebige Kombinationen aus Zahlart und Versanddienstleister erstellen.

Beispiel 1: Nachnahme Zustellgebühr

Dies ist einer der wichtigsten Einsatzzwecke der Versandhinweise für deutsche Shopbetreiber. Hiermit kann man auf der Bestellseite die Nachnahme Zustellgebühr erwähnen. ohne dass diese in die Summe des Bestellprozesses einfließt. Beispiel: Bitte bedenken sie, dass sie bei Aushändigung ihrer bestellten Ware eine Zustellgebühr von 2 € beim Postboten/ beim Versandpartner DHL zu entrichten haben.

Beispiel 2: Schweizer Zölle und Gebühren

Hinweis für den Kunden im letzten Bestellschritt unter dem Warenkorb: "Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland (z.B. Schweiz) fallen zusätzlich Zölle und Gebühren an."

kostenloser Support

Benötigen Sie Hilfe bei der Installation oder Einrichtung dieses Moduls? Wir bieten Ihnen unsere Hilfe an. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, entweder über das Kontaktformular oder per Tel. 06142-173827.

Installation

Das Modul wird als zip-Datei wie gewohnt über das Back Office im Bereich Module installiert. Alternativ können Sie das zip-Archiv auch lokal entpacken und per FTP in den /modules/-Ordner Ihrer PrestaShop-Installation auf den Remote-Server aufspielen und dann über die Modulliste im Back Office installieren. Nach der Installation geben Sie den Lizenzcode ein, den Sie unter Meine Lizenzen erhalten haben.

Update

Falls Sie PrestaShop 1.6.0.14 mit der passenden Presta Plus Version verwenden, schreiben Sie uns bitte kurz eine E-Mail. Sie bekommen ein kostenloses Update mit der neuesten Presta Plus Version für PrestaShop 1.6.1.14.

Vor dem 1-Click-Upgrade von PrestaShop deinstallieren Sie bitte EU-Legal und Presta Plus. Danach löschen Sie bitte beide Module entweder über die Modulliste oder per FTP aus dem /modules/ Ordner. Ansonsten kann es zu unvorhersehbaren Problemen beim Upgrade kommen, da sich der Klassenaufruf bei Methoden (Schlüsselwörter für Zugriffsbeschränkungen) in PrestaShop geändert hat.

Nach dem Update ist es sinnvoll, die original Overrides des aktuellen PrestaShops einzuspielen (Override-Reset). Für PrestaShop 1.6.1.x ist kein EU-Legal notwendig und auch das Modul EU-Rechtssicherheit ist keine Voraussetzung für Presta Plus. Insbesondere für deutsche Shopbetreiber sollte eine Installation des Rechtssicherheitsmoduls jedoch selbstverständlich sein. Die Reihenfolge der Installation ist bei der neuen Version aber egal.

Mit Presta Plus für PrestaShop 1.6.1.x erwerben Sie eine Lizenz, die für alle zukünftigen PrestaShop 1.6.x Shops gilt. Kostenlose Updates bekommen Sie in Ihrem Kundenmenü unter "Meine Lizenzen und Downloads". Bei Rückfragen oder Unsicherheiten zur Kompatibilität nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Modul-Kompatibilität

Das Modul "Presta Plus" ist kompatibel mit PrestaShop 1.6.1.14 (ältere Versionen auf Anfrage). Wir empfehlen das Modul EU-Rechtssicherheit zu installieren, auch wenn es keine Notwendigkeit oder Voraussetzung für Presta Plus ist. Ohne EU-Rechtssicherheit kann es unter Umständen zu Anzeigefehlern kommen. Falls Ihnen Probleme auffallen, melden Sie diese bitte am besten mit Screenshot an unseren Support.

Inkompatibilitäten, Ausnahmen und Einschränkungen

Zahlungsaufschläge und Rabatte in Presta Plus funktionieren nur mit Modulen, die nicht selbst nochmal den Warenkorb neu berechnen. Alle anderen sind inkompatibel. Das gilt zum Beispiel für das native PayPal Modul, weshalb es hierfür eine eigene für Presta Plus angepasste Version gibt und normalerweise auch für Billpay. Die Servicegebühren des Billpay Moduls werden jedoch von Presta Plus nicht angetastet, da dieses als Ausnahme im Modul deklariert wird. Somit ist das native Billpay Modul kompatibel mit Presta Plus.

Theme-Hinweise

Presta Plus ist für das default-bootstrap Template und gleich gebauten Templates gedacht. Sollten Sie ein eigenes, individuelles oder gekauftes Template (ehem. als Theme bezeichnet) nutzen, kann es zu Abweichungen in der Darstellung kommen. Presta Plus greift auf CSS des default-bootstrap Themes und native Techniken von PrestaShop zurück. Neben jQuery gehören hierzu in 1.6.x üblichen Standards wie Bootstrap, FontAwesome, die Bibliotheken von UniformJs, responsive Tables, diverse jQuery Plugins und mitunter auch ein Set an Google Fonts. Viele Template-Designer verzichten leider auf diese Standards, da die Templates nicht ausschließlich für PrestaShop entwickelt werden, sondern auch für andere Shopsysteme portiert werden. Templates aus Templatemonster und anderen Theme-Anbietern können daher gegebenenfalls zu Problemen führen. Bitte testen Sie die Funktionen in Ruhe und melden sich bei Problemen bei uns.

Override-Hinweise

Presta Plus benutzt einige Override-Funktionen, die eventuell auch andere Module verwenden. Wir können nicht garantieren, dass Presta Plus mit allen beliebigen Drittanbieter-Modulen kompatibel ist, freuen uns aber über Feedback, um unser Modul noch besser zu machen. Ohne Override Funktionen ist leider eine so komplexe verbesserte Funktionsweise des PrestaShops nicht möglich. Soweit uns bekannt ist, sind alle nativen, von PrestaShop selbst ausgelieferten Module mit Presta Plus kompatibel.

Update-Hinweise

Presta Plus ist nur für die angegebene PrestaShop-Version entwickelt worden. Das Modul wird mit jeder PrestaShop Version kontinuierlich weiter entwickelt und muss bei einem Update von PrestaShop ebenfalls aufgrund der Overrides auf eine neue und passende Version aktualisiert werden.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit Presta Plus!

Lizenz

Das Modul Presta Plus für PrestaShop unterliegt einer kommerziellen Lizenz. Sie dürfen das Modul auf einer Domain installieren. Zu Test- und Debugzwecken ist keine weitere Lizenz notwendig.

Tags

Anhänge, Lizenztexte, weitere Downloads

Lizenz kommerziell

Kommerzielle Lizenz vom 20.03.2014

Download